Anno Domini 2001, geschah es, das 6 Thüringer Kämpen zusammenfanden,
um die hohe Kunst des mittelalterlichen Schwertkampfes zu erlernen.Gleich-
sam beschäftigen sich “Die Freidigen” mit mittelalterlicher Geschichte, im Besonderen mit der Thüringens in der Zeit des 13. und 14. Jahrhunderts.

So lasst mich berichten von den edlen Taten, die sich ereignen.

... in Thüringen fand ein Machtwechsel statt. Die Ludowinger verließen ohne
männliche Erbfolge 1247 die Bühne der Geschichte. Im Laufe des thüringisch
– hessischen Erbfolgekrieges setzten sich die Wettiner unter Heinrich dem Er-
lauchten durch. Doch auch er musste um den Frieden streiten bis sein Enkel
Friedrich der Freidige an die Macht kam ...

Auch heute noch streiten “Die Freidigen”, wie es seit damals überliefert, zu
Pferd und zu Fuß.
Im Lager stellen “Die Freidigen” das Alltagsleben dar und auf Banketten höfische Kultur.

So lasst sie auch in Eurem Namen die Lanze brechen.